... und wie man drankommt

Zehn Minuten im Leben der Roswitha Kellner zeigen, dass man Ruhe bewahren sollte, wann immer es geht. Der März 2008 brachte die Erkenntnis, dass das Bestellen eines Kaffees gar nicht so einfach ist. Und noch mehr ...

Siggi Wagner ist frustriert. Seine Annemie hat die Sterne entdeckt. Astrologie ist ihr neues Steckenpferd und das geht Siggi gewaltig auf den Keks. Im Oktober 2008 standen die Sterne günstig für einen perfekten Mord, erdacht:

Damit ihr Sohn endlich den Gummisauger ablegt, beschließt eine Mutter den Einsatz der Schnullerfee. Wie konnte sie ahnen, dass „sie“ am nächsten Tag wirklich vor der Türe steht? Die Überraschungsgeschichte aus Februar 2009:

Man kann eine Menge klauen, aber wenn einem Tausendfüßler plötzlich vier Beine fehlen, dann herrscht in einem ganzen Lebensraum richtig Aufregung. Eine Diebstahl-Geschichte aus dem März 2009:

Rheinland gleich Karneval, Bayern gleich Weißwürste ... Klischees kennt jeder und benutzt sie auch. Was nur wenige wissen: Es gibt da eine Klinik, in der treiben sie den Teufel mit dem Beelzebub aus. Heilung für ...

Ottmar Petersen auf den Spuren der Space Cowboys? Oder doch irgendwie anders? Es gehen seltsame Dinge vor sich im Leben des Achtzigjährigen, der bei der Aussicht auf eine besondere Reise den Verstand kurzzeitig deaktiviert.

Männer, denen handwerkliches Geschick fehlt, sind in der Natur die Verlierer. Und wenn einer schon Faberius Pletschbach heißt, dann vielleicht noch mehr. Schauen Sie in die Lebensgeschichte und schöpfen Sie Hoffnung!

Hätten sie besser mal an Geister geglaubt ... sie müssten heute keinen Dienst auf der Kirmes schieben. Benni Windbeutel aber plant den Ausbruch. Wie es ausgeht, das lesen Sie in der ungruseligen Gruselsatire mit dem Titel ...

Was geht in einem Menschen vor, der daran zweifelt, ob er noch einer ist? Wie geht es jemand, der zwei Jahre hofft, dass seinem fortwährenden Herbst endlich mal ein Frühling folgt?

Die meisten von uns haben einen Chef, aber so einen wie Gerwin findet man nur noch selten. Es ist der Leuchtturm in den Wogen der Veränderung. Er ist der kerzengerade Ritter in einer schlechten Welt ...

Der November hat ein Image-Problem. Wer mag schon dieses ganze Grau, den Nebel, den Regen? Morbide Feiertage lassen die Stimmung nur noch trister werden. Es sei denn, man hat was dagegen ...

Valentin Kornbrenner hat wenig Bezug zu Weihnachten. Nun aber ist er mit einem Auftrag unterwegs. Sowohl für ihn als auch für seine Umgebung ist die Geschenkidee schwierig ...

Veröffentlichungen des Autors

Sie sich in dieser Masse einmal vorzustellen, andererseits aus den vielen Tausenden mal einen rauszugreifen und ihn erzählen lassen ... das war der Auslöser für diese Geschichte mit einer philosophischen Frage ...

Es ist nicht so, dass ich Einkaufen hasse. Manches ist ganz ok, aber das, was zum Schluss im Laden ansteht, treibt mir zusehends die grauen Haare aus dem Kopf. Eine Sicht auf ein Phänomen unserer Zeit ...

Es war auf hoher See, als mich die Idee zu dieser Geschichte ansprang. Bei Windstärke acht und Wellen, bei denen nicht nur die Welle bricht. Zum Glück nur im Fernsehen.

Schauer laufen einem über die Haut, den Rücken, sonst wo. Der eine hört auf das Bauchgefühl, wieder andere bekommen Zeichen aus anderen Bereichen ihres Körpers.

Du bist, was du trinkst ... das könnte der Wahlspruch von Jessie und Bodo sein. Stimmt ihre These, lässt sich jeder Mensch alkoholisch einsortieren. Ob sie immer zutrifft, muss sich erst noch beweisen.